Reifeprüfung – Deutschlands verrückteste Weinsammlung

1. Juni 2016 | von Eva in Allgemein

ReifepruefungSeit Anfang des Jahres bin ich Schriftführerin im gemeinnützigen Verein „Wine Saves Life“. Das Motto des Vereins „im Wert einer guten Flasche Wein Kindern in Not zu helfen“ hat mich schon immer begeistert und daher habe ich mich als Geschäftsführerin des VDP dafür eingesetzt, dass die Erlöse der Tombola des Ball des Weines zugunsten dieses Vereins gehen.

Alle Engagierten arbeiten völlig ehrenamtlich für den Verein, so dass wir mit Stolz behaupten können, dass jeder gespendete Euro und jeder Euro aus den Mitgliedsbeiträgen 1:1 bei den Hilfsprojekten in Afrika, Asien oder auch in Deutschland landet.

Ein wahnsinnig spannendes Projekt flog dem Verein Ende letzten Jahres zu. Ein in die Jahre gekommenes Weinsammler-Ehepaar aus Würzburg stellte seine kuriose Weinsammlung von ca. 40.000 Flaschen dem guten Zweck zur Verfügung. Lesen Sie hier mehr dazu….

Der Verkauf der Raritätenpakete wurde ein voller Erfolg und auch heute noch gehen fast täglich Bestellungen ein. (6 Flaschen im Überraschungspaket zu 80 Euro.)

Wir bieten nun allen Käufern der Pakete – und solchen, die es noch werden wollen – ein besonderes Veranstaltungsformat an:

Erstmalig am
Donnerstag, 16. Juni 2016, 19.00 Uhr (und dann jeden 3. Donnerstag im Monat)
bei uns im Weingut Hans Lang

können Sie an einer besonderen Raritätenverkostung teil: die „Reifeprüfung“. Jeder Käufer eines Überraschungskartons öffnet eine seiner Kuriositäten-Flaschen. Diese wird von allen Teilnehmern unter wein kundiger Begleitung von Peter Weritz (Oenologe, Weinfachmann, Sammler und das einzige lebendige Weinlexikon der Welt 🙂 ) verkostet. Bei maximal 10 – 15 Teilnehmern kommen ebenso viele Weine aus der Sammlung zum Einsatz.

Die Weinprobe mit kleinem Imbiss ist kostenfrei. Wir bitten dafür um eine Spende zugunsten Wine Saves Life e.V.

Informationen zum Kauf des Weinpakets gebe ich jederzeit gerne unter Tel. 06723-2475 oder Mail an e.raps@weingut-hans-lang.de

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

, or