Kaufmann powered by Smart Wines

26. Januar 2017 | von Eva in Allgemein | Weingut

Dank der Qualität unserer Weine und der attraktiven neuen Ausstattung haben wir die angesehene Kölner Weinhandelsagentur Smart Wines als Vertriebspartner unserer neuen „kaufmann“ Linie gewinnen können.

Smart Wines ist ein Vertriebspool inhabergeführter Spitzenweingüter aus Europa und Übersee, der mit Großhändlern, Fachhändlern und Versendern kooperiert. So dürfen wir uns im März an der weltweit wichtigsten Weinmesse ProWein in Düsseldorf Seite an Seite mit wohlklingenden Weingütern wie Alvaro Palacios, Champagne Deutz, Tenuta di Capezzana, Loimer, Immich-Batterieberg und vielen weiteren präsentieren.

Hinter Smart Wines stecken echte Profis und so wurde unsere Zusammenarbeit von langer Hand vorbereitet. Der Fotograf Gerd Kressl kam mit dem Texter Bernhard Emerschitz bereits im Oktober ins Weingut und es entstand ein Portrait, von dem ich hier nur ein paar Auszüge wiedergebe… Der komplette Text ist hier nachzulesen…..

 

Das war ein Schuss!
Ein Schweizer Käsemeister wird Winzer und führt das Weingut Hans Lang in die Zukunft
Selbst wenn man die Hausnummer des Weingutes in der Hattenheimer Rheinallee nicht wüsste, fände man es dennoch mühelos: Hoch an einem Flaggenmast vor dem Haus weht stolz und unübersehbar die Schweizer Fahne. Der knallrote hölzerne Türgriff ist mit einem kleinen weißen Kreuz geschmückt, einer der Top-Rieslinge des Weinguts heißt „Tell“, und nach den ersten Worten ist der letzte Zweifel beseitigt: Urban Kaufmann ist Schweizer. Als Winzer ist er beruflicher Quereinsteiger, und damit ist er im Rheingau in zweifacher Hinsicht ein Exote…..

 

„Die Mikrobiologie! Da ist ein Käsemeister jedem Winzer überlegen. Wenn etwa bei der Weinbereitung Temperaturen auf ein Grad genau gemessen werden, misst ein Maître Fromager auf ein Zehntelgrad genau.“

 

Klarer neuer Schwerpunkt: Pinot Noir
In der relativ kurzen Zeit seit der Übernahme 2013 hat sich viel getan auf dem Weingut Hans Lang: Kaufmann und Raps setzen den ökologischen Weinbau fort. … Die Biodynamik ist der nächste konsequente Schritt, der ab dem Jahrgang 2017 umgesetzt werden soll. Neben dem Riesling setzte man mit hervorragenden Pinot Noirs klar und deutlich einen im Rheingau ungewöhnlichen zweiten Schwerpunkt.

 

Der Schweizer ist ein still-sympathischer, eher introvertierter Mann, wirkt bescheiden und zurückhaltend, denkt lange nach, bevor er antwortet, beginnt manche Sätze erneut, korrigiert sich selbst häufig. Typisch sind beinahe demütige Sätze wie: „Wir sind immer noch am Kennenlernen unserer Weinberge.“

 

Schlicht, klar, emotional
Die Spitzenprodukte des Weinguts – Rieslinge, Pinot Noirs und die Cuvée „Uno“ – fasste man unter der neuen „Kaufmann“-Linie zusammen und stattete sie mit schlichten, klaren, modernen Etiketten aus: in emotionalem Rot, mit einem kleinen Schweizerkreuz gekennzeichnet – ebenso wie die Oberseite der Kapsel. „Damit man weiß, wo der Korkenzieher anzusetzen ist“, so der Winzer schmunzelnd.

 

Man spürt es: Auf dem Hattenheimer Weingut ist in kurzer Zeit Vieles in Bewegung gekommen. Höchste Qualität verbindet sich mit Emotion, Stil mit Eleganz und Klarheit, Potenzial mit sympathischer Zurückhaltung. Die eingeschlagene Richtung scheint zu stimmen, die Zukunft lässt Großes erwarten. Man kann der Versuchung nicht widerstehen, die Übernahme des Weingutes Hans Lang durch Eva Raps und den Schweizer Urban Kaufmann mit Schillers Wilhelm Tell zu kommentieren:

„Das war ein Schuss! Davon wird man noch reden in den spätesten Zeiten!“

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

, or