Weinlese 5.10.

5. Oktober 2014 | von Eva in Allgemein

Heute endlich reicht mir die Zeit um selbst mal mit zur Weinlese zu gehen. Leider „erwische“ ich genau das schlechteste Stück im Schützenhaus, sprich es gibt dort relativ viel Fäulnis beim genaueren Hinsehen und man muss zwischen der „guten“ und der „schlechten“, der Botrytisfäule und der Essigfäule unterscheiden. Das ist ziemlich anstrengend und gar nicht romantisch. Am Ende bleiben wenige gesunde Trauben hängen. Warum man die nicht gleich mitliest? Ganz einfach, die Trauben sind zwar schon sehr süß, aber die Säure ist noch ein wenig hoch, sprich die Trauben sind nicht wirklich ausgereift. Für die Basisqualitäten reicht es allemal, aber wir wollen ja auch einige Top-Weine in den Keller bringen…

Unsere Helfermannschaft aus Polen wurde heute durch 4 Deutsche erweitert. 3 Jugendliche aus Eltville haben sich kurzfristig entschieden, in den Ferien etwas dazu verdienen zu wollen. Das finden wir sehr löblich und die drei sind auch ganz eifrig dabei. Der Vierte ist ein Franke, der bei Opel arbeitet und den wir beim Ausschank an den Hattenheimer Fässern kennengelernt haben. Ronald ist heute schon den 3. Tag dabei und wollte doch eigentlich nur mal einen Tag helfen.

Und dann hat sich für Mittwoch eine kleine Mannschaft aus Franken angemeldet. Mein Vater hat Verwandte und Nachbarn mobilisiert. Mal sehen ob der Silvaner schon so weit ist, am Mittwoch!

Mittagspause

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

, or