Schweizer Abend im Weingut Lang

30. November 2014 | von Eva in Veranstaltungen

Am Wochenende nach dem letzten Lesetag hatten wir unser Erntedankfest, so dass außer zu einem PizzaAbend  mit den Erntehelfern keine Luft und Lust zu einer größeren Ernteabschlussfeier mit allen Angestellten blieb. Da weder Urban noch ich den neumodischen Brauch der Betriebs-Weihnachtsfeiern (Weihnachten ist am 24. Dezember!) sehr schätzen, haben wir am Freitag für unsere Mitarbeiter einen Schweizer Abend organisiert. Das Zelt auf der Terrasse, das noch vom Erntedankfest stehen blieb wurde mit Schweizer Fahnenmotiven ausgeschmückt, die Hackbrettmusik lief vom Band und es gab Treberwürste, Moscht-Bröckli, Käsefondue, Vermicelles und Appenzeller Bärli Biber…  Nur beim Wein, da blieben wir Rheingauerisch…

Die letzten gingen um kurz vor 1.00 Uhr…. Es scheint, es war ein schönes Fest!

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

4 Responses

  • AdventsgastNo Gravatar says:

    Ein betriebsunabhängiger Stimmungsprüfer des vorgerückten Schweizer Abends und Weinguts-Kurier aus Bayern auf Teilzeitbasis bei Hans Lang, kann diesen letzten Satz konkret bestätigen.
    Sehr, sehr hohes Niveau bis zum Ende, sowohl auf weinfachlicher, verkostungstechnischer und vor allem zwischenmenschlicher Ebene.
    Schön, dass er für seine Recherchen mit Absicht noch zu späterer Stunde geladen war und sich dabei auch noch ein Bild von der unglaublichen Alterungsfähigkeit und dem Potential der Hans-Lang-Rieslinge machen durfte.
    Gerade auch im trockenen Bereich.
    Sein Dienst wurde ihm mit Genuss belohnt ! :-)))))
    Auf diesem Weg nochmals ein herzliches Dankeschön aus dem Süden

    • EvaNo Gravatar says:

      Urban hat dann doch – ganz nach Schweizer Art – ein paar Sekunden gebraucht um zu verstehen, wer diesen Kommentar abgegeben hat 🙂

      • EvaNo Gravatar says:

        Aber es war auch wirklich spät für ihn und daher die Erinnerungsfähigkeit wohl nicht mehr ganz on top…

        • AdventsgastNo Gravatar says:

          Den Schweizer Herrn Kaufmann, Entschuldigung … für mich ja Urban, sollte niemand, zu keiner Stunde am Tag wegen seiner „Art“ unterschätzen.
          Mit einer gewissen Wesensverwandtschaft darf ich das behaupten.
          Und was genau diese Art kombiniert mit der Unternehmerin Raps vinologisch noch auf die Beine stellen wird, darauf darf die Weinwelt sehr gespannt sein.!!

          Adventsgast ( Privat-Student des deutschen Rieslings im nunmehr 42sten Semester…. ) 😉



Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

, or