1. Dezember – Auslese

1. Dezember 2014 | von Eva in Wein-Adventskalender von A-Z

Abgesehen von den Aufräumarbeiten nach dem Schweizer Abend, hatten wir ein sehr ruhiges aber auch genussvolles erstes Adventswochenende. Die Dekoration hatte ich schon während der Woche gemacht und so zieht allmählich etwas Adventsstimmung bei uns ein. Es kann also losgehen…

An diesem 1. Dezember beginnt die Zählung der Tage. Von eins bis sechsundzwanzig öffnen wir jeweils ein Türchen am Adventskalender, reißen ein Kalenderblatt ab oder klicken im digitalen Terminplaner weiter. Die Reise zum Weihnachtsfest beginnt. Der Countdown läuft. Damit rieselt aber in der Sanduhr die Zeit nicht etwa gleichmäßig und ruhig vor sich hin.

Der Advent ist oft geprägt von Stress und Hektik. Geschenke wollen gekauft, Feiern gestaltet und Dekorationen hergerichtet werden. In der vermeintlich besinnlichen Zeit des Jahres kommen wir oft nicht zur Ruhe. Im Schein tausender Lichter wird die dunkle Jahreszeit nicht unbedingt anheimelnder, sondern greller und unübersichtlich.

Der biblische Dichter hat im Psalm 104 den Sinn des Weintrinkens betont: „Der Wein erfreut des Menschen Herz.“ So wie man die Freude durch den Weingenuss gegen jedes hastige Wegtrinken verteidigen und sich immer wieder vor Augen führen muss, so gilt es, den Sinn des Advents immer wieder zu betonen. Auch der Advent will des Menschen Herz dienen, er will es erfreuen. Unser Herz, unser ganzes Menschsein will durch den Advent bereichert werden.

HEUTE versuche ich mich in einem guten Vorsatz für den Advent. Was kann eine Freude für mich werden, wie kann er mir dienen und mein Herz erreichen? Was kann mich womöglich daran hindern?

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

, or